Rosiener Notizen

Vom und über das Land

Die nächste Etappe ist geschafft. Jetzt kommen solche Details wie Türgriffe oder Deckenleuchten (eine hängt bereits), Putzzeug, Kaffeemaschine sowie Ruheplätzchen und Wassernapf für Lotta-Filipa. Nein, weit gefehlt. Jetzt geht es eben nicht nur um solche Feinheiten. Nachdem meine Bude auf dem Land drinnen noch mehr Gestalt angenommen hat (die Bodenfliesen liegen, es wurde gemalert und …

weiterlesen

Nachdem meine Großmutter Helene erfahren hatte, dass ihr Ex-Mann Graf von Kanitz sich mit seiner zweiten Frau Irma auf Anraten der Amerikaner in die Schweiz abgesetzt hatte und Melkof sozusagen „herrenlos“ geworden war, machte sie sich mit den beiden Kanitz-Erben, der sechsjährigen Jelka und dem 11 Jahre alten Michael, nach Mecklenburg auf. Dort war das …

weiterlesen

Vorausgeschickt: Lotta-Filipa fühlt sich an unserem neuen Wohnsitz pudel-, sorry: natürlich terrierwohl. Wenn uns der Bau auch fordert; Hundi neuerdings sogar mehr als mich. Zu meiner großen Verblüffung interessierte sie sich während unseres letzten Aufenthaltes auf der Baustelle eher wenig für das Land um unsere „Bude auf dem Land“ herum. Statt auf dem 1,3 Hektar …

weiterlesen