Ich will ne Marke!

Lotta-Filipa nervt seit einigen Tagen:

„Ich will ne Marke!“

„Du bist ne Marke!“

„Ich will ne Marke!“

Mir schwant, was Hundi meint. Zumal sie neuerdings auch meint, der von Amtswegen bestellte Rosiener Wachhund zu sein. Was ihr zu ihrem Glück auf dem Land scheinbar fehlt, ist die niedersächsische Hundesteuermarke und eine offizielle Bestätigung vom Amt Neuhauser Bürgeramt, in Rosien registriert zu sein. Ich beschwichtige:

„Du hast ne Marke. Eine Berliner Hundesteuermarke. Andere Hunde wären stolz darauf, ein Hauptstadthund zu sein.“

ich will ne Marke! © GvP

„Ich bin aber kein Hauptstadthund mehr. Ich bin ein Rosiener Dorfhund!“

Ich versuche, an Hundis Verstand zu appellieren:

„Die Hauptsache ist doch, dass du dich eingelebt hast. Dich als Rosiener Dorfhund fühlst. Die Marke spielt dabei überhaupt keine Rolle. Das ist bloß ein bürokratischer Akt.“

Lotta-Filipa kontert:

„Du hast dich auch in Berlin abgemeldet und hier angemeldet.“

„Das ist Bürgerplicht.“

„Bürgerpflicht ist es auch, einen Hund dort anzumelden, wo er lebt!“

Ich versuche, Hundi mit Sachzwängen zu überzeugen:

Rosiener Dorfhund © GvP

„Lotta-Filipa, so ein Umzug bringt viel mit sich. Ich habe eine Menge zu tun. Wichtigeres als dich um- und anzumelden. Schau dich um, wir leben auf einer Baustelle. Soll das so bleiben?“

„Du willst mir damit sagen, dass ich nicht wichtig bin!?“

„Nein, so habe ich das natürlich nicht gemeint. Ich versuche lediglich, an deinen gesunden Hundeverstand zu appellieren. Deine Anmeldung zieht einen Rattenschwanz nicht nach sich, sondern vor sich. Im ersten Schritt muss ich dich in Berlin abmelden. Dafür ein dreiseitiges Formular ausfüllen, deine Hundesteuermarke von deinem Halsband ab fummeln und den Unterlagen beilegen, diese zur Post bringen. Wenn wir dann irgendwann die Bestätigung deiner Abmeldung in Berlin von der Hundesteuerstelle beim Steglitzer Finanzamt erhalten haben, musst du laut dem „Niedersächsischen Gesetz über das Halten von Hunden“ im amtlichen Hunderegister angemeldet werden. Erst nach deiner ordentlichen Registrierung dort können wir Herrn Mielke, dem zuständigen Finanzbeamten im Amt Neuhauser Bürgeramt, Aufwartung machen und ihn darum bitten, dir eine niedersächsische Hundesteuermarke und einen Bescheid über deine Anmeldung als Rosiener Dorfhund auszustellen. Ohne ausgefüllte Formulare geht das natürlich auch nicht. – All‘ das kostet mich eine Menge Zeit. Schau dich um. Meinst du nicht, dass es auf der Baustelle derzeit für mich Wichtigeres zu tun gibt?“

Rosiener Wachhund © GvP

„Ich bin dir nicht wichtig. Und Zeit für mich hast du auch nicht!“

Ich gab klein bei. Habe Lotta-Filipas Berliner Hundesteuermarke vom Halsband ab gefummelt, das mehrseitige Formular ausgefüllt und den Unterlagen, die bei der Steglitzer Hundesteuerstelle für Hundis Abmeldung benötigt werden, ein Schreiben mit der Bitte um alsbaldige Bearbeitung beigelegt. – Morgen bringe ich das zur Post. Zuvor allerdings müsste ich herauskriegen, wo sich in der Gegend eine Postannahmestelle befindet…

Ein Gedanke zu “Ich will ne Marke!

  1. Pingback: Ich will ne Marke! | LottaFilipa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s