Rosiener Notizen

Vom und über das Land

Vor zwei Jahren – am 16. April 2020 – fuhr der Umzugswagen in Berlin/Steglitz vor, um aus dem Obergeschoss meine sieben Sachen in den Wagen zu laden. Zählt man die Socken, diversen Kleinkram, die Bücher und das Spielzeug hinzu, das seit 2013 für Hundi angeschafft worden war, waren es mutmaßlich 7.777 Sachen, die ich in …

weiterlesen

Am 16. April 2020 bin ich aus Berlin/Steglitz weggezogen. Kaum zu glauben, dass der Einzug in die „Bude auf dem Land“ schon zwei Monate her ist. Offenbar vergehen die Stunden, Tage, Wochen und Monate auf dem Land noch schneller. Bleibt zu hoffen, dass meine Jahre auf dem Land nicht ganz so schnell ins Land ziehen. …

weiterlesen

Seit einem guten Monat leben Hundi und ich in unserer „Bude auf dem Land“. In Rosien, gelegen in den idyllischen Elbtalauen. Drinnen jedenfalls hat inzwischen alles einen Platz gefunden. Was längstens nicht heißt: seinen rechten Platz. Dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist, beweist sich erst so richtig nach einem Umzug! Der Griff zum Halter mit …

weiterlesen

Der Count-Down läuft; die Umzugsfirma ist geordert, der Bau befindet sich im Endstadium. Das Grundstück ist planiert, Stabmatten- und Wildzaun sind fertig, die Drainage liegt, Gartenhäuschen und Carport stehen, die Vorarbeiten für Veranda und Terrasse sind getätigt, sogar die ersten Pflanzen fassen Wurzeln und die schöne Weide schlägt aus. Die beiden Bäder nebst der kleinen …

weiterlesen

Die nächste Etappe ist geschafft. Jetzt kommen solche Details wie Türgriffe oder Deckenleuchten (eine hängt bereits), Putzzeug, Kaffeemaschine sowie Ruheplätzchen und Wassernapf für Lotta-Filipa. Nein, weit gefehlt. Jetzt geht es eben nicht nur um solche Feinheiten. Nachdem meine Bude auf dem Land drinnen noch mehr Gestalt angenommen hat (die Bodenfliesen liegen, es wurde gemalert und …

weiterlesen

Vorausgeschickt: Lotta-Filipa fühlt sich an unserem neuen Wohnsitz pudel-, sorry: natürlich terrierwohl. Wenn uns der Bau auch fordert; Hundi neuerdings sogar mehr als mich. Zu meiner großen Verblüffung interessierte sie sich während unseres letzten Aufenthaltes auf der Baustelle eher wenig für das Land um unsere „Bude auf dem Land“ herum. Statt auf dem 1,3 Hektar …

weiterlesen

Nach dem Richtfest, das wir mit den Gewerken und vielen Gästen am 23. August 2019 gefeiert haben, nahm meine Bude in Rosien, inmitten der idyllischen Elbtalaue gelegen, so richtig Gestalt an. Erst kam der Deckel drauf; anthrazitfarbene Dachpfannen, die Stück um Stück mit viel Geschick angebracht wurden. Es folgte die Eingangstüre nebst Fenstern und Fensterbänken. …

weiterlesen

„Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr. Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben, wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben und wird in den Alleen hin und her unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.“ Wer kennt diese Zeilen nicht? Die letzte Strophe aus dem 1902 entstandenen Gedicht „Herbsttag“ von Rainer Maria Rilke. …

weiterlesen