Rosiener Notizen

Vom und über das Land

Am 19. April 1930 ist der Vater meiner Großmutter Helene Ernst-Ludwig von Jagow, ehemals Oberpräsident von Danzig und Westpreußen und in Brandenburg an der Havel amtierender Domherr, im Alter von 76 Jahren verstorben. Die Anteilnahme am Tod seiner Exzellenz, wie er allgemein genannt wurde, war groß. Unzählige Beileidsbekundungen und Kränze. Angeführt hat den Trauerzug Reichskanzler …

weiterlesen

Nach ihrer Hochzeit in Rostock haben mein Großvater Bernhard und seine junge Frau Helene, Tochter des letzten Oberpräsidenten von Danzig und Westpreußen Ernst-Ludwig von Jagow, 1921 Quartier bezogen bei meinen Ur-Großeltern Wilhelm Ferdinand Emil von Prittwitz und Gaffron (1864 – 1930) und Eleonore, eine geborene Freiin von Buddenbrock-Hettersdorff (1872 – 1953). Und zwar auf dem …

weiterlesen

Eine große Freundin von Kartoffeln bin ich nicht. Bisher haben meine Geschmacksnerven dieser beliebten Beilage, die seit Ende des Dreißigjährigen Krieges Grundnahrungsmittel der Deutschen ist, nur wenig abgewinnen können. Völlig anders mein Vater. Ihm mundete die Knolle in allen Variationen. „Am liebsten schon zum Frühstück in Form von Bratkartoffeln“, so eine Auskunft meiner Mutter. Ich …

weiterlesen

Hoyer, der ein Jahr ältere Bruder meines Vaters, ist am 1. Oktober 2019 verstorben. 92-jährig. Nach dem Tod meines Vaters ist er mir eine große Stütze gewesen. Und ein wichtiger Gesprächs- und Sparringpartner, da ich mich auf die Spuren unserer Familiengeschichte gemacht hatte. Eine Familie, die weit zurückreicht. Bis hin zu Karl dem Großen (742 …

weiterlesen

Im Mai 2017 haben Sabine, eine Freundin aus Internatszeiten, und ich im Biosphärenreservat Elbtalaue ein verwittertes Schild entdeckt, dass Bauland zu verkaufen sei. Nach zähen Verhandlungen konnten wir das Grundstück mit einer Fläche von 1,3 Hektar erwerben. Es begann ein Abenteuer, das zugleich eine Spurensuche ist. Meine Familie ist dem Landstrich seit den 1930er Jahren …

weiterlesen