Über das Blog

Im Mai 2017 haben Sabine, eine Freundin aus Internatszeiten, und ich im Biosphärenreservat Elbtalaue ein verwittertes Schild entdeckt, dass Bauland zu verkaufen sei. Nach zähen Verhandlungen haben wir das Grundstück mit einer Fläche von 1,3 Hektar erworben.

Ein Abenteuer, das weit mehr als Hausbau und Umzug umfasst. Da meine Familie dem Landstrich seit den 1930er Jahren verbunden ist, geht es auch um eine Spurensuche. 1949 hat mein Vater von hier „über die Elbe rübergemacht“. Dass seine Tochter 70 Jahre später dort Fuß fassen sollte, hätten wir uns beide nicht träumen lassen.

Gesine von Prittwitz